FAQ

FAQ

Antworten auf die häufigsten Fragen

Kann ich mehrere Makler beauftragen?

Ja, Sie können beliebig viele Makler beauftragen. Beim Verkauf einer Immobilie macht dies aus unserer Erfahrung keinen Sinn.

Es kommt zu einem höheren Aufwand für den Verkäufer, da er sich mit mehreren Parteien absprechen muss.
Zusätzlich versuchen manchen Interessenten die Makler untereinander auszuspielen.

Wir nehmen daher nur Makleralleinaufträge an. 

Wie bekomme ich einen Energieausweis für meine Immobilie?

Wer einen Energieausweis erstellen will, braucht man eine spezielle Ausbildung. 
Um einen realistischen Wert zu erhalten, sollte man nur mit erfahrenen Spezialisten arbeiten.

Wer zahlt die Provision und Wann?

Seit dem 23.12.2020 müssen sich Käufer und Verkäufer beim Immobilienkauf die Provision teilen. Dies gilt allerdings nicht für Gewerbeimmobilien.

Bei Vermietung gilt das Bestellerprinzip. Das bedeutet, derjenige der den Makler beauftragt, zalht die Provision. In der Regel ist dies der Vermieter.

Die Provision wird nur bei Zustandekommen des Verkauf/Kaufauftrags/Mietvertrags gezahlt.

Welche nebenKosten entstehen beim Kauf?

Notarkosten 1,5%
Grunderwerbsteuer max. 6,5%
Maklerprovison  max. 3% der Käufer / 3% der Verkäufer
+ evtl. MwSt.

 

Gibt es eine Nachbetreuung von Immobilienmaklern?

Gute Immobilienmakler stehen auch nach dem Kauf oder Verkauf der Immobilie zur Verfügung. Es kommt immer wieder vor, dass ein nicht genannter Schaden an der Immobilie auftreten kann. Gerade dann ist es wichtig verlässliche Partner zu haben und die Probleme möglichst stressfrei zu lösen.

Was sind die Vorteile eines Immobilienmaklers?
  • Mehr Sicherheit für Verkäufer und Käufer
  • Schutz vor teuren Fehlern
  • Realistische Preisermittlung
  • Schneller und reibungsloser Verkauf & Kauf
  • Geringer Zeitaufwand
  • Höherer Marktpreis durch professionelle Vermarktung
  • Ansprechpartner bei Unsicherheiten
  • Verlässliche Nachbetreuung
Woran erkenne ich einen guten Makler?

Es ist immer von Vorteil wenn der Makler aus der Region kommt. Sein lokales Netzwerk bietet gute Möglichkeiten und er kennt die Vorteile der unterschiedlichen Gegenden.

Daneben ist es sehr wichtig, dass Sie sich mit dem Makler menschlich gut verstehen und ihm vertrauen können.

Zu guter Letzt sollte der Makler ein solides Wissen über die Feinheiten von Immobilientransaktionen wissen. IHK geprüfte Makler oder Immobilienfachwirte bringen dieses Wissen mit.  

Wie hoch ist die Maklerprovision?

Die Maklerprovision unterscheidet von region zu Region. Die maximale Provision liegt bei 7,14% (inkl. MwSt.) des Kaufpreises.

Der Maximalbetrag kann nach unten hin frei verhandelt werden. Wenn der Auftraggeber Leistungen selber übernehmen möchte oder einen Folgeauftrag zusagt, kann es zu einer Reduzierung kommen.

Vorsicht ist geboten bei zu günstigen Angeboten. Ein Makler mit Qualität verkauft sich nicht unter seinem Preis.

Sollte ich einen großen oder einzelmakler beauftragen?

Große Maklerfirmen bringen in der Regel einen Kostenvorteil mit sich.
ABER gerade der Kauf oder der Verkauf einer Immobilie ist eine emotionale Angelegenheit, bei der es um viel Geld geht.

Ein lokaler Einzelmakler wird sich individuell auf ihre Bedürfnisse einstellen und auf gleicher Ebene mit Ihnen kommunizieren.

Bei Maklerkonzernen sind Sie einer von vielen und erhalten Sie in der Regel ein fest definiertes Leistungsspektrum, welches regionale Gegebenheiten schlecht einbeziehen kann.

Sie haben mehr fragen, rufen Sie uns an.

Wir freuen uns über Ihren Anruf und helfen Ihnen gerne bei jeglichen Fragen zum Verkauf, Kauf oder Vermietung von Immobilien.